Die Autoren von verlegerbeteiligung.de

Maximilian GregerProf. Dr. Peter Lutz

Rechtsanwalt,
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht,
Honorarprofessor

Prof. Dr. Peter Lutz ist Rechtsanwalt und Partner bei SNP Schlawien. Er studierte in München, Berlin und Straßburg Rechts-, Politik- und Kommunikationswissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre. Er legte 1983 das Assessorexamen in München ab, wurde nach verschiedenen Lehraufträgen in Erlangen zum Professor berufen und ist auch als vereidigter Buchprüfer bestellt. Nach seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft spezialisierte sich Prof. Dr. Peter Lutz auf die Beratung und Vertretung von Autoren, Urhebern und anderen kreativ Schaffenden, Verlagen, Filmproduzenten und anderen Unternehmen der Medienindustrien.

Veröffentlichungen:

  • Herausgeber von: Praxis-Handbuch Produktpiraterie effektiv bekämpfen (zusammen mit Maximilian Greger, Klaus Hoffmeister, Horst Leis LL.M., Hans Losert, Dr. Rolf Sander, Fridolin Seiffert M.B.L.-HSG, Gero Wilke LL.M.), Neuerscheinung März 2015
  • Mitautor in: Münchener Prozessformularbuch, Band 5, Gewerblicher Rechtsschutz, Urheber- und Presserecht, herausgegeben von Prof. Dr. Peter Mes, Verlag C.H. Beck, 4. Auflage 2014
  • Designed by… – Das Recht der Geschmacksmuster, in DATEV-Magazin, 10/2014
  • Grundriss des Urheberrechts, 2. Aufl., 2013, C.F. Müller, Heidelberg
  • Kurze Einführung in das Urheber- und Verlagsrecht, 3. aktualisierte Auflage, 2013
  • Allgemeine Bestimmungen des Urhebervertragsrechts, in Handbuch des Fachanwalts Urheber- und Medienrecht, Herausgeber: Josef Limper und Christian Musiol, Carl Heymanns Verlag, 1. Auflage 2011, 131 – 179
  • Grundriss des Urheberrechts, C.F. Müller Verlag 2009
  • Verträge für Multimediaproduktion, 1. Auflage 1996
  • Der Verlagsvertrag, Bearbeitung der 5. Auflage 1990

Maximilian GregerMaximilian Greger

Rechtsanwalt,
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht,
Musiker

Rechtsanwalt Maximilian Greger arbeitet in der deutschlandweit vertretenen Kanzlei SNP Schlawien. Er berät und vertritt Mandanten im gesamten Bereich des Geistigen Eigentums, d. h. im Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Softwarerecht, Designrecht, Geschmacksmusterrecht, sowie im Medienrecht. Seit Frühjahr 2016 ist er Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.

Nachdem er mehrere Jahre lang professionell Musik machte – er ist der Enkel des 2015 verstorbenen Bandleaders Max Greger – kennt er das Musikgeschäft aus nächster Nähe.

Darüberhinaus vertritt er zahlreiche Wort- und Musikverlage. So kennt er die Schwierigkeiten, mit denen Verlage derzeit aufgrund der umstrittenen Rechtslage hinsichtlich der Verlegerbeteiligung kämpfen.

Veröffentlichungen: