Übergangslösung für Verlegerbeteiligung ab 24.12.2016 hilft Verlagen

übergangslösung

Übergangslösung für die Verlegerbeteiligung: Verlage müssen zunächst nicht mehr um ihre Existenz bangen. Die Änderung des § 27 Abs. 2 VGG und § 27a VGG (vgl. Meldung vom 15.12.2016) traten am 24.12.2016 in Kraft, nachdem sie am 23.12.2016 verkündet wurden (BGBl. 3037 vom 23.12.2016). Das sichert den Verlagen künftig wieder die pauschale Verlegerbeteiligung, wie sie GEMA und VG WORT seit Jahrzehnten praktizieren.

Diese »Übergangslösung«, wie sie der Gesetzgeber nennt, dient dazu, dass die bisherige Praxis der Verwertungsgesellschaften (pauschale Verlegerbeteiligung nach dem Verteilungsplan) vorerst beibehalten werden kann, bis sie entweder ein Gericht aufhebt oder der europäische Gesetzgeber legitimiert.

In Zukunft erfolgen also wieder Ausschüttungen durch GEMA und VG Wort! Weiterlesen